FAQs – Häufig gestellte Fragen zu Farblaserdruckern

Farblaserdrucker oder Tintenstrahldrucker?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Beide Technologien haben Vor- und Nachteile. So druckt ein Farblaserdrucker mit einer hohen Geschwindigkeit und einer hohen Schärfe, Tintenstrahldrucker widerrum sehr viel brillianter, was die Farben angeht. Zudem sind Farblaserdrucker auch in der Anschaffung teurer. In Büros finden sich daher häufiger Laserdrucker, als zuhause in den eigenen vier Wänden. Ein mobiler Akku-Drucker kann auch unterwegs genutzt werden.

Benötige ich ein spezielles Papier für Laserdrucker?

Farblaserdrucker kommen mit handelsüblichem Druckerpapier gut zurecht und liefern damit ein gutes Druckergebnis. Spezielles Laserdrucker Papier ist ebenfalls erhältlich. Ob dieses benötigt wird und mit dem eigenen Drucker zu einem besseren Ergebnis führt, kann jeder selbst mit einem Farblaserdrucker Test und diesem speziellen Papier herausfinden.

Benötige ich Toner oder Tinte für einen Laserdrucker?

Laserdrucker arbeiten nicht mit Tinte, sondern mit Toner. So müssen für viele Farblaserdrucker Tonerkartuschen in den vier Grundfarben als Verbraushmaterial eingeplant werden. Bei der Auswahl des Toners sind Original-Hersteller Produkte, sowie auch kompatible Toner von Fremd-Anbietern erhältlich. Diese sind oftmals viel günstiger. Jeder muss für sich ausprobieren, wie die Druckergebnisse ausfallen und dann den Toner seiner Wahl bestellen. Im Lieferumfang und zum Ersten Drucken sind Toner häufig bereits enthalten.

Ist es auch möglich von einem Smartphone / Tablet direkt zu drucken?

Viele Laserdrucker Modelle lassen sich über das WLAN und damit ohne Kabel in das Netzwerk integrieren. Dies bedeutet, dass von einem PC, eingebuchten Smartphone oder Tablet aus der Drucker angesprochen werden kann und Druckvorgänge gestartet werden können. Zum komfortablen Drucken gibt es spezielle Apps zum Drucken von Apple oder Google (Android). Diese lassen sich über die entsprechenden App-Stores herunterladen. Vor einem Kauf sollten zu diesem Thema immer die produktspezifischen Angaben gelesen werden, um die genauen Spezifikationen zu erfahren.

Welchen Drucker bei nur seltenem Drucken?

Im Privatbereich werden Drucker nicht täglich genutzt und daher stellt sich für viele die Frage, welcher Druckertyp die richtige Wahl ist. Bei einem Tintendrucker können die Farben im Druckkopf bei langer Nichtnutzung eintrocknen und der Druckkopf muss dann gereinigt werden. Besser ist bei seltenem Druck ein Laserdrucker. Hier besteht nicht die Gefahr des Eintrocknens. Laserdrucker haben in Vergleichen oft auch ein geschlossenes Papierfach und können einen Vorrat an Papier staubfrei vorhalten.

Welches Modell ist der beste Farblaserdrucker?

Dies ist anwendungsabhängig und lässt sich nicht einfach entscheiden. Vor einer Anschaffung sollte sich jeder genaue Gedanken machen und Anforderungen definieren. Danach können dann unterschiedliche Modelle verglichen und der für seine eigenen Ansprüche beste Farblaserdrucker gewählt werden. Für viele Modelle sind auch Videos im Internet verfügbar, welche eine gute Informationsquelle darstellen.

Alle Angaben ohne Gewähr.